von häusern und träumen

 Das Projekt «Von Häusern und Träumen» entstammt der Faszination für die alte Bausubs-

tanz des Hauses und seinen Zukunftsentwurf. Dazwischen die Baustelle: versehrte Oberflä -

chen, ungewohnte Durchblicke, Materialhaufen, Werkzeuge und ein altes Radio. Fasern und 

Tapetenschichten.

 

 

Von Häusern und Träumen ist ein Gemeinschaftsprojekt von Noemi Egloff, Nora Schiedt und Miriam Strauss. Es wurde am Transit Kunstfestival im Haus zur Glocke im April 2016 ausgestellt.